Südtiroler Qualitätsprodukte

Genuss und Tradition aus Südtirol

Schon immer stand der Genuss und die Hingabe für gesunde, schmackhafte Ernährung ganz hoch bei den Südtirolern. Seit jeher wurden die hochwertigen Rohstoffe und Zutaten von den Südtiroler Bauern selbst angebaut und von den Bäuerinnen nach traditionellen Familienrezepten zubereitet.

Auch wenn die wenigsten Südtiroler heute noch ihre Nahrungsmittel selbst anbauen, so hat sich dieses Lebensgefühl doch tief in der Südtiroler Tradition und Kultur verankert und spiegelt sich auch heute noch in der Qualität vieler Produkte wieder. Das Qualitätssiegel „Qualität Südtirol“ steht für die Herkunft und die geprüfte, hohe Qualität von landwirtschaftlichen Produkten und Lebensmitteln aus Südtirol.

Neben Speck zählen vor allem auch Äpfel, Weine, Grappa, Milch und Milchprodukte, Brot, Kräuter und Gewürze zu den Südtiroler Qualitätsprodukten.

Südtiroler Qualität

Qualität ist, wenn der Kunde zurückkehrt und nicht das Produkt.

Die Sorgfalt bei der Produktion sowie die Qualität unserer Produkte sind bei Moser Speck oberstes Gebot. Daher achten wir sorgfältig auf die Auswahl unserer Zutaten, den Einsatz neuer Technologien und den schonenden Umgang mit der Natur. Durch die traditionelle, auf einem Familienrezept beruhende Verarbeitung (Salzung, Räucherung und Reifung) der Speckhammen bekommt der Moser Speck seinen unverkennbaren Geschmack. Nur so kann ein Südtiroler Qualitätsprodukt gewährleistet werden.

Südtiroler Speck g. g. A. – besiegelte Qualität aus Südtirol

Seit 1996 wird das Gütesiegel „Südtiroler Speck g. g. A.“ (geschützte geografische Angabe) von der Europäischen Union für ausgewählte Produkte vergeben, die nach traditionellen Methoden in Südtirol hergestellt werden. Der Grundsatz bei der Herstellung des Specks lautet dabei seit jeher „wenig Salz, wenig Rauch, viel frische Bergluft – und noch mehr Zeit“. Nur wenn diese Qualitätskriterien erfüllt und alle Qualitätskontrollen bestanden werden, darf der Speck „Südtiroler Speck“ genannt werden.

Rohstoffe und Zutaten

Zur Erzeugung des Südtiroler Specks werden ausschließlich magere Schweineschinken verwendet, die wir sorgfältig aussuchen und einzeln prüfen.

Salzung

Die Salzung des Specks wird nach wie vor mit Hand durchgeführt. Verwendet werden dafür reines Meersalz sowie eine spezielle Gewürzmischung, die auf einem streng geheim gehaltenen Familienrezept zusammengestellt wird.

Räucherung

Besonders wichtig bei der Herstellung des Specks ist natürlich die Räucherung. Der Rauch wird aus harzfreiem Buchenholz erzeugt und auf die richtige Temperatur gebracht werden, damit der Speck seine prächtige Farbe und seine einzigartige Geschmacksnote erhält.

Reifung

Nach der Räucherung muss der Südtiroler Markenspeck rund 20 Wochen lang reifen. Dabei werden Luftfeuchtigkeit und Temperatur streng kontrolliert, damit der Speck zu einem Produkt allererster Güte wird.

Geschmack

Während der Reifung des Specks bildet sich ein (gesundheitlich unbedenklicher) Schimmel, welcher den einzigartigen Geschmack des Specks abrundet und perfektioniert.